Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

„Piraten können alles!“ - Flex A zu Besuch im Physikfachraum der Oberschule Glöwen.

13.07.2017

Die Grundschul-Piraten der Flex A eroberten am Dienstag, den 11.Juli 2017 im Physikraum bei Frau Duchow. Sie gingen der Frage nach: Piraten können alles oder?

Zum Auftakt gab es eine spannende Geschichte von einem gestrandeten Piraten, der seinen Schatz auf seine weit entfernte Insel nach Hause bringen wollte. In einer Diskussion vermuteten die Schüler, wie der Pirat die Insel verlassen könne und aus welchen Materialien er sein Floss bauen könnte? Dabei mutmaßten wir, welche Gegenstände schwimmen und welche untergehen würden.

Nun mussten unsere Vermutungen anhand von Experimenten überprüft werden. Die Kinder waren erstaunt, dass schwere Körper nicht unbedingt untergehen, so wie leichte Körper nicht immer schwimmen. Zum Beispiel schwamm eine Wachskerze, obwohl diese sehr groß und schwer war. Etwas Kleines und Leichtes, wie eine Stecknadel ging sofort unter. Verkehrte Welt, dachten die Kinder. Ihre Vermutungen und Beobachtungen notierten sie auf einem Arbeitsblatt.

Die Schüler haben festgestellt, dass es vom Material abhängt, ob ein Körper schwimmt oder unter geht.

So konnten dem Piraten viele Ideen gegeben werden, wie er am besten sein Floss bauen kann.

Erfolgreich wurde der Schatz im Physikraum geborgen und mit in den Klassenraum genommen.

 

Fotoserien zu der Meldung


„Piraten können alles!“ - Flex A zu Besuch im Physikfachraum der Oberschule Glöwen. (13.07.2017)

Die Grundschul-Piraten der Flex A eroberten am Dienstag, den 11.Juli 2017 im Physikraum bei Frau Duchow. Sie gingen der Frage nach: Piraten können alles oder?

Zum Auftakt gab es eine spannende Geschichte von einem gestrandeten Piraten, der seinen Schatz auf seine weit entfernte Insel nach Hause bringen wollte.