Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Groß Werzin

Blick auf Groß Werzin

Rundling

Groß Werzin

 

INFO-Flyer

 

Groß Werzin ist ein Runddorf und liegt 12 Kilometer südöstlich von Perleberg entfernt. Durch Landverkauf im Jahre 1340 an Perleberger Bürger ist Groß Werzin, „Wözin", erstmals urkundlich erwähnt worden. Der Ort gehörte zur Herrschaft nach Kletzke und Schrepkow. Durch die günstigen Verkehrsanbindungen, Groß Werzin liegt unmittelbar an der B5, siedelten sich schon früh Handwerker an. Eine Bockwindmühle stand bis 1931 im Ort, bis sie ein Orkan zerstörte. In der Mitte des Runddorfes befindet sich die Kirche, ein Fachwerkbau in Saalform mit kleinem Turm und stumpfen Satteldach. Im Jahre 1721 wurde sie errichtet. Sie besticht durch ihre schlichte Schönheit und ist durchaus einen Besuch wert, ebenso das östlich der Kirche gelegene Bauernhaus, welches noch bewohnt wird. Die Toreinfahrt, die sich in der Mitte des Gebäudes befindet, trägt die Inschrift „Joachim Schultz Doretza Zabel den 1. Juni Anno 1844". Auch führte der ehemalige Postweg durch Groß Werzin hindurch. Die Gaststätte, direkt an der B5 gelegen, lädt zur Einkehr ein.

 

Bilder von Groß Werzin finden sie hier.