Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
BannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Museumsabend „Kriegskinder – Spätfolgen der Kinder von Kriegsopfern des 2. Weltkriegs“

04. 08. 2020 um 19:00 Uhr

Das Stadt- und Regionalmuseum Perleberg lädt ganz herzlich ein zum Vortrag

„Kriegskinder - Spätfolgen bei Kindern und Nachkommen von Kriegsopfern des 2. Weltkrieges“

mit Dr. med. Bertram von der Stein
am 04. August 2020 um 19 Uhr

Dauer: 1 Stunde mit anschließender Diskussion

Im Stadt- und Regionalmuseum Perleberg, Mönchort 7-11, 19348 Perleberg

 

Eintritt: 5,00 € / ermäßigt 3,00 €

Wir bitten um Anmeldung unter oder der Tel. 03876/781422.

 

Über den Vortrag:

Vernichtung, Verfolgung, Flucht und Vertreibung sind direkte Folgen des Nationalsozialismus des Zweiten Weltkrieges, die bis heute noch nachwirken. Anhand von Fallbeispielen aus Therapien und in einer psychohistorischen Einordnung werden bis heute noch wirkende Wunden des Zweiten Weltkrieges aufgezeigt. Dies geschieht im Kontext mit Konzepten der transgenerationalen Traumatisierung und psychoanalytisch psychotherapeutischen Behandlungsstrategien für Ältere und Nachkommen Betroffener aus dem Zweiten Weltkrieg.

 

Kurzvita:

Dr. med. Bertram von der Stein, geb. 1958, Psychoanalytiker (DGPT, DPG), Gruppenanalytiker (D3G), Vorsitzender und Lehranalytiker des IAGD (Institut für Analytische Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik e.V.), Lehranalytiker und Dozent am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf, Arzt für Psychotherapeutische Medizin, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Nach klinischen Tätigkeiten im Rheinland seit 2003 Psychoanalytiker in eigener Praxis. Veröffentlichungen u.a. über Ich-strukturelle Störungen, Alkoholismus, autodestruktives Verhalten, Kriegstraumatisierungen, Migration, Psychoanalyse mit Älteren, ungewöhnliche religiöse Phänomene und psychohistorische Themen. Mitherausgeber der Zeitschrift Psychotherapie im Alter (PiA). Lehraufträge an den Universitäten Düsseldorf und Kassel.

 

Der Vortrag findet anlässlich der Sonderausstellung „Kriegergedächtnismale in den Kirchen der Prignitz. Kontinuität oder Wandel nach 1945?“ (12. Juli – 15. November 2020) statt. Ein Projekt im Rahmen des Themenjahres „Krieg und Frieden. 1945 und die Folgen in Brandenburg – Kulturland Brandenburg 2020“.

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Stadt- und Regionalmuseum Perleberg

Mönchort 7 - 11
19348 Perleberg

Telefon (03876) 781 422 | Empfang
Telefax (03876) 781 499

E-Mail E-Mail:
www.stadtmuseum-perleberg.de

Öffnungszeiten:
Dienstag-Freitag: 10.00 - 16.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 16.00 Uhr
... sowie nach Vereinbarung.

Eintrittspreise:
3,50 € | ermäßigt 1,50 €

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]

 

 
 
Nächste Sitzungen
 
 
 
VERANSTALTUNGEN
 
 
 
 
WetterOnline
Das Wetter für
Plattenburg
 
 
 

Die aktuelle Waldbrandwarnstufe finden Sie auf www.mil.brandenburg.de.